Eigene Patente / Gebrauchsmusterschutz

Zurzeit bin ich im Besitz von vier eigenen Patenten / Gebrauchsmusterschutz:

A. "Sail-Water-Jacks"
B. "Innovation-Jagdanhänger"
C. "Innovation-Festmacher-Hilfe"
D. "Innovation-Pütz"

Ich bin nun fast 72 Jahre alt und halte Ausschau nach einem Geschäftspartner, der technisch interessiert, handwerklich versiert, kaufmännisch korrekt, finanziell potent und menschlich ehrlich ist.

Gerne bin ich zu diesbezüglichen und weiterführenden Gesprächen bereit. Kontaktieren Sie mich bitte vorab per E-Mail, Fax, Postbrief oder per Telefonat.


A. "Sail-Water-Jacks", eine Multifunktion-Persenning, welche nachstehende Vorteile aufweist:


Patent - Sail-Water-Jacks - Zeichnung Patent Sail-Water-Jacks - Dokument Patent Sail-Water-Jacks  

1. Regenwasser auffangen

Das am Großsegel herab laufende Regenwasser kann aufgefangen und genutzt werden. Umständliches "Wasser-Bunkern" an Land entfällt zunehmend. Der minimale Salzgehalt von der Segelhaftung, ist die optimale Ergänzung zum minerallosem und daher ungesundem Trinkwassergewinn aus Wassermachern durch Osmosefilterung. Endlich ist genügend Brauchwasser an Bord, für die Wäsche, die Dusche und das Bad. Mit angestecktem Wasserschlauch, kann das kostbare Nass direkt auch in den entferntesten Tank gefüllt Werden.

2. Gefiertes Großsegel geordnet auffangen.

Das gefierte Segel fällt alleine und geordnet, durch die Leinen geführt, in die Persenning-Jacke auf den Baum und wird dort gehalten und bedeckt.

3. UV-Schutz für das Segel am Ankerplatz.

Die aus UV-Schutzmaterial hergestellte Persenningjacke, schützt beim Ankerliegen, das Segel vor schädlicher Sonnenbestrahlung.

4. Hohe Lattenrutscher werden bedeckt.

Durchgelattete Segel, mit sehr hohen Lattenrutschern versehen, können leicht weggestaut werden.

5. "Sail-Water-Jacks" genutzt als Sturmsegel.

Bei schwerem Sturm braucht eventuell nicht "beigelegt" werden und somit hilflos in nicht-gewollter Position abzutreiben. In Verbindung mit einer kleinen Sturmfock, kann schnell das Großsegel mit dem permanent angeschlagenen "Sail-Water-Jacks" auf dem Großbaum verstaut und gleichzeitig als zweites "Mini-Strum-Groß" eingesetzt werden, womit das Schiff manövrierfähig bleibt.

6. Nachträglicher Einbau an jeden Segelbaum.

Die "Sail-Water-Jacks" können in Eigenbau, nachträglich in entsprechender Größe und Persenningfarbe, an jeden Großbaum angebracht werden.

Seitenanfang Seitenanfang


B. "Innovation-Jagdanhänger" - patentrechtlich geschützt


Patent - Innovation Jagdanhaenger - Zeichnung Patent - Innovation Jagdanhaenger - Urkunde Innovation Jagdanhaenger - Werbeinserat Innovation Jagdanhaenger - Fertigung
Patent - Innovation Jagdanhaenger - Fertigung Patent - Innovation Jagdanhaenger - Fertigung Patent - Innovation Jagdanhaenger - Fertigung Patent - Innovation Jagdanhaenger - Fertigung

Merkmale Stema Anhänger, Cruiser C 700, „Spezial-Jagdausführung“:


  • Ungebremster Anhänger, Spezialausführung, robustes verzinktes Fahrgestell mit V-Deichsel
  • Boden aus wasserfestem, rutschhemmendem Mehrschichtenholz
  • Alle vier Beplankungsteile klapp- und aushängbar
  • Gummifederachse mit Einzelradaufhängung, Bereifung : 21/2Jx13H2, Spurweite : 1350
  • Bauartgenehmigte Kugelkupplung
  • Multifunktionsleuchten, geschützt im Kennzeichenträger
  • Durch Hochladeprinzip steht die gesamte Hängerbreite als Ladefläche zur Verfügung
  • Mittels vier Drehstützen wackelsicher und auch waagerecht fixierbar, auch im Gelände
  • Bugstützrad an V-Deichsel
  • Zwei pulverbeschichtete Auffahrschienen zum Be- und Entladen des „Jagdaufsatzes“
  • Zwei Trittstufen auf V-Achse und Bugplanke zum Besteigen des „Jagdaufsatzes“
  • „Flaschenzug-Übersetzung“ ermöglicht leichtes Be- und Entladen des „Jagdaufsatzes“
  • Jagdlich dunkelgrün pulverbeschichtet ( RAL 6007 ), Halteknöpfe für Flach- oder Hochplane
  • Zulässiges Gesamtgewicht : 700 kg, Eigengewicht ca. 180 kg, Nutzlast : ca. 520 kg
  • TÜV-geprüft wegen getrennter Bauweise, inklusiv Fahrzeugbrief und Bedienungsanleitung
  • Zubehör lieferbar : Flachplane, Hochplane/Spriegel 500 und 800 mm, Ersatzrad, Ersatzradhalter


Merkmale „Innovations – Jagdaufsatz“ :


  • Leichtbauweise aus epoxydharzgeleimtem Bootsbausperrholz AW 100, unverrottbar, wasserfest
  • Deutsche Handwerks-Handarbeit, stabil, trocken, warm, leise, leicht alleine im Revier umstellbar
  • Außen dunkelgrün ( RAL 6007 ) seidenglänzend lackiert
  • Beschläge und Scharniere fast alle aus Nirostamaterial hergestellt
  • 1 Eingangstür und 2 Schießluken mit nach außen leise hochklappbaren Fensterläden (Patent)
  • Außen raffinierte Vorrichtungen, weiteres Tarnmaterial aus der unmittelbaren Umgebung anzubr.
  • Innen mit grünem, unverrottbarem Balkonteppichboden ausgekleidet/verklebt
  • Eine breite Sitz- und Liegebank, mit dunkelgrüner, 10 cm dicker und fester, überreichlicher Bepolsterung ausgestattet, welche es ermöglicht, dass sogar 2 Personen bequem liegen können
  • Innen mit allen jagdlichen Raffinessen ausgestattet, wie z.B. festen und einschwenkbaren Gewehr- und Armauflagen, welchen einen sicheren weiten Schuss ermöglichen
  • Zahlreiche Stau- und Ablagemöglichkeiten für Getränke, Kirrmaterial, Buchenholzteer, Waschwasser, Revierwerkzeuge u.a.m. innen, Außenrückseite Aufhängemöglichkeit von Wild
  • Superleises Gardinen-Tarnnetz tarnt zusätzlich den Jäger beim Ansitz auf Reh, Hirsch, Fuchs u.a.
  • Außentür ist zweifach mittels NIRO-Einbauschloß verschließbar und von innen zu verriegeln
  • Wegen der getrennten Bauweise ist der Jagdanhänger TÜV-abgenommen und kann mit seiner „Zuladung“ des „Jagdaufsatzes“ am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen !!!


Preise / Lieferung / Rechnungsstellung :


  • „Innovation – Jagdanhänger“ komplett, Lieferung in Deutschland / 0,30 € pro Km

Preis: 3.980 €

Konstruktion / Ausführung / Preise : Stand 01/09

Seitenanfang Seitenanfang


C. "Innovation-Festmacher-Hilfe"


Patent Innovation-Festmacher-Hilfe - Zeichnung Patent Innovation-Festmacher-Hilfe - Dokument Patent Innovation-Festmacher-Hilfe Patent Innovation-Festmacher-Hilfe

1. Kinderleichtes und ungefährliches Festmachen von Booten und Yachten jeder Größe.

Ohne Zuhilfenahme von Bootshaken und sonstigen Geräten, kann jedes Schiff leicht, schnell und gefahrlos, von Jedermann an Pollern, Mooringbojen und sonstigen Land-Befestigungspunkten festgemacht werden.

2. Keine Mithilfe von Leuten an Land mehr nötig.

Endlich ist man beim Anlegen an einem Festpunkt an Land nicht mehr auf die Mithilfe von fähigen und auch unfähigen Helfern an Land mehr angewiesen und abhängig.

3. Kein "Herüberspringen" des Festmachers mehr nötig.

Das mehr als gefährliche "An-Land-Springen" von einem Besatzungsmitglied ist jetzt unnötig geworden. Schäden im Bugbereich werden vermieden, da das Schiff nicht mehr so nahe an die Kaimauer herangefahren werden muss.

4. Das "Angeln" der Mooringboje mit Bootshaken erübrigt sich.

Meistens hatten die Bordfrauen das "Vergnügen", mit einem Bootshaken, bei jedem Seegang, das Auge der Mooringboje zu treffen, diese dann schnellstens hochzuziehen und mit der Festmacherleine zu verbinden. Mit Hilfe der "Innovation-Festmacher-Hilfe", verbleibt die Boje im Wasser und das Schiff ist trotzdem schnellstens fest.

5. Auch die Mooring-Leinen bleiben im schaukelnden Wasser.

Die Leinen und den Mooring-Bojen fehlen sehr oft, und gerade an den schönsten Ankerplätzen in der Ankerbucht; sie sind fast immer mit scharfkantigen Muscheln und sonstigem unschönen Dingen behaftet; nicht wenige zarte Frauenhände machten schmerzhafte und blutige Bekanntschaft mit diesen Monstern; und viele Leinen sind bereits so mürbe, dass kein verantwortungsbewusster Skipper, diesen Festmacher-Leinen sein Schiff und Besatzung anvertrauen sollte.

6. Ablegen und Lösen der "Innovation-Festmacher-Hilfe".

Das Lösen der "Innovation-Festmacher-Hilfe", ob vom Poller, Dalben oder Moorings, Ist noch leichter als das Befestigen. Einhändig und mit einem Handgriff wird blitzschnell das Schiff vom Festmacherpunkt gelöst.

7. Funktionstest tausendfach.

Auf meiner, leider nach drei Jahren abgebrochenen Weltumseglung, habe ich meine Festmacher-Hilfe in der Ostsee, Nordsee, vor den Kanarischen Inseln, auf den Kap Verden und in der Karibischen See, mit Erfolg getestet. Ungezählte Bootsfrauen haben mich beim Abschied geherzt und abgeknutscht, weil ich ihnen endlich ein Gerät an die Hand gegeben wird, was absolut "frauen-freundlich" ist.

Seitenanfang Seitenanfang


D. "Innovation-Pütz"


Patent - Innovation-Pütz - Zeichnung Patent - Innovation-Pütz - Zeichnung Patent - Innovation-Pütz - Zeichnung Patent - Innovation-Pütz - Dokument

1. Wasser-Pütz nicht halbvoll, sondern voll.

Diese Pütz über Bord geworfen, füllt sich garantiert nahezu voll und wird nicht halbvoll an Bord geholt. Der Pützboden ist nicht wackelig klappbar, sondern fest.

2. Kein Material, was die Bordwand "bemalt".

Die "Innovation-Pütz" ist vollends aus Materialien hergestellt, was an der Bordwand, wie auch an Deck keinerlei Spuren hinterlässt.

3. Kein Zerkratzen der Bordwand.

Diese Pütz besitzt keinen Bügel oder sonstige Eisenteile, rostfrei oder rostend, die zu gerne dazu neigen, nicht nur Rostflecken an Bord zu hinterlassen, sondern ärgerlichste Kratzer an der Bordwand hinterlassen.

Seitenanfang Seitenanfang